Unsere besten Ei-Alternativen

Du möchtest ohne Eier backen? Aber klappt das auch?

Wir haben für dich die besten Methoden zusammengetragen, um Eier beim Backen zu ersetzen.

Damit du weißt mit was du Ei ersetzen kannst, starten wir erst einmal mit dem Grund, warum Eier besonders beim Backen häufig Bestandteil der Rezepte sind.

  • Eier dienen häufig als Bindemittel. Durch seine Eigenschaften sorgen sie dafür, dass ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht.
  • Sie lockern den Teig auf und sorgen dafür, dass er luftiger wird.
  • Eier dienen ebenso als Feuchtigkeitsspender. Gerade in Rezepten, die mit wenig Flüssigkeit auskommen, dienen sie als optimaler Feuchtigkeitsspender und sorgen so dafür, dass der Teig nicht bröselt.
  • Durch die cremige Konsistenz eigenen sie sich hervorragend als Verdickungsmittel.
  • Geschmacksträger: das Fett als Geschmacksträger dient, ist kein Geheimnis. Genauso trifft diese Eigenschaft auch auf Eier zu. Durch den Fettgehalt des Eigelbs wird es zu einem gern genutzten Geschmacksträger.
  • Gerade in der Backstube werden Eier gern genutzt um Teilchen einen leckeren Farbanstrich zu verpassen.

 

Mit diesen Eigenschaften für was Eier beim Backen benötigt werden, kannst du nun dein Rezept individuell eifrei abwandeln und dir den dafür notwendigen Ersatz auswählen.

 

Chia-Ei als Verdickungsmittel

Chia Samen sind nicht nur ein echtes Superfood sondern können dir auch beim Backen ohne Ei eine gute Hilfe sein.

Je nach Menge, die du benötigst, kannst du folgende Faustregel anwenden:

1EL Chia Samen mit 3 EL Wasser vermischen und für 5-10Min quellen lassen. Diese Mischung ersetzt ein Ei und eignet sich somit super als Verdickungsmittel.

Solltest du keine Chia Samen im Vorratsschrank haben (dann solltest du sie dringend auffüllen 😉 ) oder nutzt alternativ Flohsamenschalen. Das Mischverhältnis kannst du dabei ähnlich wie bei Chia übernehmen.

Chiasamen

Flohsamenschalen

 

Backpulver als Treibmittel

Möchtest du das Ei ersetzen und möchtest trotz allem einen fluffigen Kuchen zaubern, ersetzt du 1 Ei mit einem TL Backpulver.

Aber Achtung: der Austausch gelingt nur in Rezepten, die 1 Ei enthalten.

 

Stärke als Ei-Ersatz als Binde- und Verdickungsmittel

Um 1 Ei mit Stärke zu ersetzen, mische 2 EL Speisestärke oder stärkehaltiges Mehl (z.B. Kartoffelmehl) mit 3 EL Wasser. Durch den neutralen Geschmack der Stärke wird der Geschmack des Kuchens nicht beeinflußt.

 

Bindemittel

Besonders geeignet für Brot, kleine Küchlein und Muffins eignen sich Leinsamen durch ihre hervorragenden Bindeeigenschaften als guter Ersatz.

Auch hier gilt die Faustregel, wie beim Chia-Ei:

1Ei = 1 EL gemahlene Leinsamen mit 3 EL Wasser vermengen

 

Fruchtmus

 

Einer der beliebtesten Ei-Ersatz-Methoden ist die Verwendung von Apfelmus.

Um ein Ei zu ersetzen, sollte man ca. 60g Apfelmus zu dem Teig geben. Der Vorteil – es eignet sich super für Backwaren, da sie so gleichzeitig etwas gesüßt und saftig werden.

 

Unser Tipp: Bei einem herzhaften Gebäck eignet sich Kürbispüree perfekt. Dafür kannst du dich gern in der Babynahrungsabteilung bedienen –  da kannst du sicher gehen, dass keine Zusätze enthalten sind. Alternativ kannst du ihn natürlich auch aus frischem Kürbis selbst herstellen J

 

Pflanzliche Sahne

Wenn du deinem Gebäck den letzten Feinschliff verleihen möchtest, sorgt Pflanzensahne für den perfekten Anstrich. Einfach 1 EL pflanzliches Öl mit 1 EL Sahne vermengen und dein Blätterteiggebäck damit einpinseln.

 

Alleskönner Banane

Eine ebenfalls gern genutzte Alternative ist das Verwenden einer Banane.

Faustformel: eine  ½ Banane ersetzt 1 Ei

 

Durch die Süße der Banane ist diese Variante besonders zum Backen von Kuchen und Torten und Herstellung von Desserts beliebt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Wissen. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Eine Idee zu “Unsere besten Ei-Alternativen

  1. Pingback: Backen ohne Gluten – Einfach Lebhaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu: Lini´s Bites Pralinis